Vit. D3

Die Anwendung von Vit. D 3!

Seit einigen Monaten empfehlen Presse und Literatur hohe Gaben von
Vit. D3, 20.000 IE Tgl.

Inzwischen ist man sich sicher, dass hohe Vitamin D3 Gaben eventuelle Auswirkungen haben, da sie für unseren Organismus völlig unnatürlich sind. Unser Körper ist an eine konstante und relativ gleichbleibende Versorgung mit Vitamin D über die Sonne angepasst.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise bei der Einnahme von Vit. D3

  1. Vorbedingung ist eine gute Funktion von Leber und Niere.
    Die Leber verwandelt es in die Speicherform,
    die Niere verwandelt es in die aktive Form.
  2. Stellen sie sicher, dass Sie mit genügend Calcium versorgt sind.
    Bei einem Calziummangel kann die Vitamin D3 – Gabe dem Körper schaden!
  3. Vit. D3 ist fettlöslich, darum sollte es mit Fett kombiniert werden.
  4. Verwenden Sie das Vit. D3 welches eine größere Bioverfügbarkeit hat,
    als das preiswertere Vit. D2.

Vitamin D 3 kommt bei Sonneneinstrahlung von der Haut aus in die Leber.
Es unterstützt die Calciumaufnahme im Darm und hilft Calcium in die Knochen einzubauen.
Es ist an der Bildung von dem Eiweiß/Protein Osteocalzin beteiligt,
welches Vitamin K2 benötigt, um Calcium in die Knochen einzulagern.

Ohne Vit. K2 lagert sich das Calcium in den Gefäßen ab, wo es zu Arterienverkalkung führen kann.
Vit. K2 oder Vit. MK7 ist der Hemmfaktor gegen Gefäßverkalkung.

Vit. K2 darf nicht mit dem Vit. K1 verwechselt werden,
welches nicht mit Blutverdünnern kombiniert werden darf.

Mein Rat:
“Verwenden Sie Vit. D3 in hoher Dosierung nicht über längere Zeit und nicht ohne Kontrolle.
Kombinieren Sie es wenn, immer mit Vit. K2 und oder mit Magnesium oder Calcium,
je nach Bedarf.
Klären Sie, ob sie einen Calcium- oder einen Mangnesiummangel haben.
Klären Sie die optimale Dosierung mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker.”