Was ist eine “Homöopathische Behandlung”?

“Für den Kranken ist das Wenigste das Beste” Hippokrates

299631_202792059788493_100001731020750_495500_1905657801_n-002

“Richtig angewandt ist die homöopathische
Konstitutionsbehandlung die großartigste und wirksamste Heilmethode,
die ich kenne.”

Die homöopathische Behandlung erfasst den Menschen in seiner Ganzheit. Sie sieht den Charakter des Menschen, seine Vorgeschichte, seine Gewohnheiten und die seelischen und körperlichen Symptome sowie seine genetische Veranlagung.

Charakterzüge als Puzzleteile:
Dabei ist es die Aufgabe eines Homöopathen, diese Symptome wie Einzelteile eines Puzzles
so zusammen zusetzen, dass ein erkennbares Bild entsteht, um dann auf eine bestimmte homöopathische Personönlichkeit und dann auf ein Konstitutionsmittel schließen zu können. Je einzigartiger die Charakterzüge eines Menschen sind, desto leichter ist es, das passende Mittel zu finden, das eine positive Resonanz im Körper des Patienten hervorruft. Die ganz besonderen Charakterzüge sind oft der Schlüssel für eine erfolgreiche homöopathische Behandlung.
Lesen Sie ein Beispiel: Homöopathische Arzneimittelbilder bei seelischen Verletzungen.

Das Wissen über die Homöopathischen Mittelbilder wird durch „homöopathische Arzneimittelprüfungen“ gewonnen. Dafür nehmen gesunde Menschen das zu prüfende Mittel ein, die Ausgangssubstanz oder die potenzierte Form der Arznei. Neu auftretende Symptome, wie die Ausbildung von Entzündungen oder Veränderungen der Ausscheidungen werden genauestens beobachtet und protokolliert. Beachtet werden neben den körperlichen auch Veränderungen der Stimmung und der seelischen Befindlichkeit. Alle gewonnenen Erkenntnisse, die Gesamtheit der Symptome, bilden wie ein Puzzle das sog. Arzneimittelbild des homöopathischen Mittels.

MERKE: Die homöopathische Konstitutionsbehandlung gehört IMMER
in die Hand eines erfahrenen Homöopathen!

Siehe auch: Homöopathische Persönlichkeiten oder Konstituionsmittel

Zur Behandlung chronischer Erkrankungen verwende ich in meiner Praxis
“Homöopathischen Konstitutionsmittel”, sogenannte “Polychreste”.

Homöopathische Konstitutionsmittel
„Große“ Mittel, die sogenannten Polychreste (Polychrest = für Vieles zu verwenden)
haben ein sehr großes Wirkungsspektrum auf Körper, Seele und Geist.

Homöopathische Akutmittel
Zur Behandlung akuter Erkrankungen setze ich sogenannte „kleine“ Mittel ein. Sie wirken vorwiegend auf bestimmte Organe und sind daher den akuten Beschwerden zuzuordnen.

Homöopathische Komplexmittel
Manchmal setze ich in der Akutbehandlung auch Fertigarzneien ein, die sogenannten “Komplexmittel” der Pharmaindustrie. Hierbei handelt es sich um eine Zusammenstellung mehrerer kleiner, niedrig dosierter Einzelmittel mit organischer Wirkung.

Hier erfahren Sie mehr:
Klicken unter Anwendungen auf den Link “Homöopathische Persönlichkeiten”:

Dort finden Sie einige Beispiele für homöopathische Persönlichkeiten!