Impfausleitung für Kinderseelen in Not

“Kinder zu erreichen ist das größte Glück;
Das ist die Stunde der Wahrheit!”
Marianne Sägebrecht

“Hand aufs Herz, rechnen Sie damit, dass Sie oder ihr Kind durch eine Impfung
körperlichen oder seelischen Schaden nehmen kann?”

Aus aktuellem Anlass biete ich in meiner Praxis für Naturheilkunde und Kinesiologie die Ausleitung von Impftoxinen an. Leider habe ich im vergangenen Jahr unzählige Impfbelastungen bei Kindern und Erwachsenen ausgetestet. Hier ergaben sich unterschiedliche körperliche und seelische Störungen.

DARUM MEIN RAT: Zur gesundheitlichen Vorbeugung rate ich allen Eltern ihren eigenen Impfprozess und den Impfprozess ihres Kindes mit homöopathischen Mitteln begleiten zu lassen.

Das beobachte ich:

Besorgt betreue ich während meiner Sprechstunde immer mehr Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die Rückzugstendenzen und Aggressionen entwickeln, die eine Schwäche des wahren Selbst ausgebildet haben, die eine extreme ICH-Bezogenheit entwickelt haben sowie Widerstand gegen Veränderung!
Eine Schwäche des wahren Selbst äußert sich bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zum Beispiel an Minderwertigkeitsgefühlen, Aggression, Anpassungsstörungen, Weinerlichkeit, Erschöpfung, Überempfindlichkeit, Ausreden, Antwortverweigerung, Opposition gegen Autoritäten, Ablehnung von Disziplin, Sturheit, Labilität und Impulsivität.

  • Auffälligkeiten bei Schulkindern:
    Unselbstständigkeit, bei vorheriger Selbstständigkeit, Regression
    Konzentrationsstörungen, Lese-, Rechtschreib- oder Rechenschwäche
    Angst aus dem Haus zu gehen, Angst vor Neuem, Angst in engen Räumen
    Rückzugstendenzen, Aggressives Verhalten
    Suchtverhalten, Fernsehsucht, Zuckersucht
    Entwicklungsknick, Verfallen in kleinkindliches Verhalten
    Reaktionsstarre auf Infekte, Fehlen von Fieber
    Erhöhte Eigenspannung der Muskulatur
    Bettnässen, Verstopfung, Durchfälle, Blähungen
    Entwicklungsstillstand
    ADHS Grosse Unruhe, Zappeligkeit, Hyperaktivität
    ADS verbunden mit Konzentrationsstörunge,
    Autismus

Säuglinge im ersten Lebensjahr sind besonders gefährdet, weil die Blut-Hirn-Schranke noch nicht geschlossen ist. Die Blut-Hirn-Schranke ist eine physiologische, körperliche Barriere zwischen dem zentralen Nervensystem und dem Blutkreislauf, die das Gehirn vor Erregern und Giften schützt. Auch stehen Impfinhaltsstoffe in Verdacht, die Blut-Hirn-Schranke durchlässig zu machen.

  • Auffälligkeiten bei Säuglingen
    Starkes Weinen, ohne dass das Kind beruhigt werden kann
    Krampfanfälle
    Schreianfälle/Cri encéphalique, meist äusserst durchdringend und schrill
    Kind schlägt mit dem Kopf gegen das Bett, oder mit Fäusten gegen den Kopf
    Unruhe
    Ein- und Durchschlafstörungen
    Schrille Schreie, evtl. begleitet von kurzen Zuckungen
    Nachtschreck

 

Ausgewählte Impfungen und ihre Folgen

Tetanusimpfung
“Hand aufs Herz, rechnen Sie damit, dass ihr Kind nach einer Impfung seelische Besonderheiten entwickeln kann? Lesen Sie das Beispiel Tetanus.”

TETANUS  – Verletzen und verletzt werden.
Der Begriff „Wundstarrkrampf “ sagt einiges über das Wesen der Tetanus Nosode aus: Man erstarrt in alten Verletzungen, krampft an ihnen, beschäftigt sich ständig mit ihnen, kann alte Wunden nicht loslassen.
LESEN SIE MEHR – Siehe oben: Tetanus & Co

Literatur:
IMPULS Das unabhängige Magazin für selbstverantwortete Gesundheit 2/2016

Literatur:
Spiritualität und Impfen
Wie Impfungen die Entwicklung des spirituellen Bewusstseins behindern oder verhindern können.
Daniel Trappitsch

„Die Wirksamkeit aller hier vorgestellten Verfahren ist wissenschaftlich / schulmedizinisch nicht bewiesen”.

[Edit]

© Anne Thewes 2018
Impressum